XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Prag 4

Stadtteil der Moldau Brücken

Prag 4 befindet sich am Moldauufer und kann eine gute Verbindung in die Innenstadt vorweisen. Die gute Lage können Sie für ausgedehnte Spaziergänge nutzen oder um ohne Probleme einen Tag im Stadtzentrum zu verbringen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit die Prager Randgebiete zu erkunden. In Prag 4 selbst sind einige Sehenswürdigkeiten aufzufinden:

Der Michle Hof ist ein ehemaliger Wirtschaftshof in dem traditionellen Dorf Michle. Der Hof war ein Geschenk für Johann Retschek von Ledetz. Dieser stellte das Vermögen der Karlsuniversität als Studentenwohnheim zur Verfügung. Im Keller befanden sich sogar eine Brauerei und eine Weinbrennerei. Nach dem zweiten Weltkrieg diente das Objekt nur noch als Lager und unterwarf sich somit dem Zahn der Zeit. Schlussendlich erwarb die englische Stiftung das Gebäude und ließ es zu einem Seniorenheim umbauen.

Das Kongresszentrum Prag gehört seit dem Jahre 2000 zu den führenden Kongressmetropolen der Welt. Der 1981 errichtete ehemalige Kulturpalast wurde knapp 20 Jahre später umgebaut. Dabei wurde viel Wert auf die Qualität und vor allem die Zweckdienlichkeit gelegt. Die erste Veranstaltung nach der Eröffnung war die 55. Jubiläumssitzung der Weltbankgruppe, bei der alles problemlos funktionierte.

Wissen Sie, was es mit der Brücke der Intelligenz auf sich hat? Dabei handelt es sich um die zweite Moldau-Brücke, die sogenannte Braník Brücke. Die Intelligenzbrücke verdankt ihren Namen den zahlreichen Juristen, Philosophen und weiteren Gelehrte die dort hin getrieben wurden und schlussendlich gewaltsam in Arbeiterberufe gedrängt wurden.

Die dritte Moldau-Brücke ist die Barrandov Brücke, welche die größte, breiteste und schrägste Brücke Prags ist. Sie erstreckt sich über 33.000 m² und ist am breitesten Punkt 50 Meter und am kleinsten 40 Meter lang. Die Brücke wurde lange Zeit benötigt da es keine Überquerungsmöglichkeit der Moldau in Richtung Westen gab. Das Besondere an dieser Brücke ist der 50 Grad Winkel zum Ufer. Dadurch, dass die Anfahrrampe zu den gefährlichsten Stellen auf den Straßen gehört, wurden hier zum ersten Mal in Tschechien leuchtende Neonstreifen auf die Leitplanken geklebt.

Prag Stadt
Prag Zentrum
Prag Nord
Prag West