XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Hexennacht

zurück

Hexennacht - wenn die Feuer lodern

Geht der April zu Ende, werden Sie in Prag vielerlei Hexen, Zauberern und schaurigen Gestalten begegnen. Auch schwarze Katzen laufen Ihnen über den Weg, denn die Stadt rüstet sich für die überall in Tschechien stattfindenden Feiern zur Walpurgisnacht. Besonders in den ländlichen Regionen Tschechiens ist dieser alte Brauch sehr lebendig geblieben. In Prag trifft man das gruselige Völkchen in vielen Parks an. Die größte Veranstaltung zur Walpurgisnacht können Sie in der Stadt auf dem Laurenziberg erleben.

In der Hexennacht zieht es die Menschen hinaus. Folgen Sie einfach den lodernden Feuern und schon sind Sie mittendrin im Geschehen. In den Flammen sieht man Hexenfiguren verglühen. Zahlreiche putzmuntere Hexen tanzen auf ihren Besen um den Feuerschein. Vielerorts wird getanzt und gefeiert, solange das Feuer nicht komplett erloschen ist. Konzerte und Theateraufführungen untermalen den alten Brauch der Hexennacht. Eine besonders stimmungsvolle Walpurgisnacht wird in Brevnov vor dem früheren Gutshof Ladronka gefeiert. Hier können Sie der Wahl der Miss Hexe beiwohnen und die fantasievollsten Kostüme bewundern. Auch auf der Moldauinsel Kampa lodert das Feuer. Nachtschwärmer werden hier bis zum Morgengrauen ausgelassen feiern können. In der Hexennacht bleibt in Prag keiner gern daheim und im Schein der oft haushohen Feuer werden auch Sie diesen mittelalterlichen Brauch lieben lernen.