XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Prag 7

Bubeneč

Der beliebte Naherholungsort Letná befindet sich auf einem Prager Hügel nördlich des Stadtzentrums. Den größten Teil bilden Freiflächen, die immer wieder vielfältig genutzt werden. Der Park von Letná stellt ein beliebtes Ausflugsziel nicht nur für Touristen, sondern auch für die Prager Bevölkerung dar. Er grenzt direkt an den Chotek-Park, welcher Teil der Königlichen Gärten der Prager Burg ist. Die beiden Parks sind über einen Steg miteinander verbunden. Im Park liegt der historische Hanavský-Pavillon, welcher seit 1898 als Gartenrestaurant genutzt wird. Die Konstruktion wurde für die Prager Jubiläumsausstellung 1891 zu Ehren des hundertjährigen Jubiläums der ersten Industrieausstellung in Prag erbaut. Fürst Wilhelm von Hanau gab den Auftrag für den Pavillon, da ihm zu dieser Zeit die größte böhmische Eisengießerei gehörte.

Die Flächen von Letná dienten in der Vergangenheit oft als Platz für große kommunistische Massenversammlungen zum Ersten Mai oder auch für Militärparaden der heimischen Volksarmee. Einst stand auf der Letná Höhe das Stalin Denkmal, welches die weltgrößte Darstellung des sowjetischen Politikers war. Nikita Chruschtschow ließ dieses allerdings 1962 sprengen. Um die Zeit des Wandels zu symbolisieren, errichtete man hier 1991 ein riesiges Metronom. In den Folgejahren fanden dort auch immer wieder Popkonzerte, unter anderem von Michael Jackson 1996, statt.

Schloss Troja © Diligent / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Holešovice, Bubeneč, Troja

Holešovice gehört zum großen Teil zum Bezirk Prag 7 und zu einem weitaus kleineren Teil zu Prag 1. Der Stadtteil liegt an der großen Prager Flussschleife und besitzt einen Binnenhafen an der Moldau. Bis ins 19. Jahrhundert war es eine bäuerliche Siedlung mit einem kleinen Zentrum dort, wo heute der Bahnhof liegt. 1870 entwickelte sich das Dorf zu einer Prager Industrievorstadt, welche bereits 1961 der Prager Stadt zugeordnet wurde. Das berühmte Ausstellungsgelände Výstaviště Praha befindet sich hier. Auf diesem Areal werden zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und Kulturveranstaltungen durchgeführt.

Bubeneč ist ebenfalls zweigeteilt und gehört zu Prag 7 und Prag 6. Besonders erwähnenswert ist hier der Sitz des Fußballvereins AC Sparta.

Der dritte Stadtteil von Prag 7 ist Troja. Ein besonderer Anziehungspunkt ist hier das Schloss Troja. Dieses wurde für den Graf von Sternberg als Sommerresidenz im Barockstil errichtet. Das Schloss befindet sich auf einer aufgeschütteten Terrasse und grenzt an die Weinberge im Norden, die schlosseigenen Gartenanlagen im Osten und Süden und dem Prager Zoo. Dieser ist der größte Zoo in Tschechien. Er ist 60 Hektar groß, beheimatet etwa 4800 Tiere und ist somit ein besonderes Ausflugsziel für die ganze Familie.

Prag Stadt
Prag Zentrum
Prag Nord
Prag West